Coaching

  • Stellt in diesem Zusammenhang die lösungs- und zielorientierte Begleitung von Menschen dar, vorwiegend im beruflichen Umfeld, zur Förderung der Selbstreflexion sowie der selbstgesteuerten Verbesserung der Wahrnehmung, des Erlebens und des Verhaltens.
  • Kann auch als Fachberatung, Training von Fähigkeiten und Teil einer Schulung verstanden werden.
  • Wird mehr und mehr in der Lebensberatung bei privaten Problemen und Konflikten angewandt.
  • Befasst sich ausdrücklich nicht mit der Behandlung psychischer Störungen und grenzt sich dadurch von der Psychotherapie ab. Im Gegensatz zu dieser, ist die Berufsbezeichnung des Coaching nicht geschützt.

Wann? Wozu?

Neuer Arbeitgeber, neuer Job, neue Menschen im Team, neue Verantwortung, neue Leistungsziele. Mancher/m stellen sich hohe Anforderungen, die anfänglich nicht immer leicht zu erfüllen sind. Will man ihnen gerecht werden und den Erfolg ins Visier nehmen, hilft ein On-the-job-Coaching die Kräfte zu bündeln, Prioritäten zu setzen, Wichtiges vom Unwichtigen zu trennen, den Blick zu schärfen und Emotionen zu kanalisieren, um bei aller Anstrengung gesund zu bleiben und sich den Spass am Neuen zu bewahren.

ERFAHRUNGSGEBIETE

  • SOS-Coaching (3 Sitzungen)
  • Einzelbegleitung mit beruflichem oder privatem Fokus
  • Langzeit-Coaching
  • Gruppen- und Team-Coaching
  • Coaching von Leitungs-/Führungspersonen

REFERENZEN

  • diverse Bildungsinstitutionen
  • private Unternehmungen
  • Einzelpersonen
  • Teams und Gruppen

 

Die Referenzangaben erfolgen auf Anfrage und unter Berücksichtigung des Datenschutzes.